Schriftgröße –A +A

  • Text

Diplomierte Übersetzer …

Übersetzungen leben mit dem Problem der sogenannten „doppelten Bindung“. Der übersetzte Text soll einerseits inhaltlich und sprachlich dem Ausgangstext entsprechen, aber andererseits muss er die Lesegewohnheiten der neuen Zielgruppe befriedigen, deren Sprache sprechen. Das erfordert hohes Sprachgefühl, Hineindenken in die Mentalität und Erfahrung.

… sind Muttersprachler in ihren Fachgebieten

Unsere Übersetzer(innen) sind – in der Regel – Muttersprachler der Zielsprache, sie verfügen über eine hoch qualifizierte Ausbildung und jahrelange Branchenerfahrung. So garantieren wir eine präzise Übertragung der Inhalte, hohe Verständlichkeit und eine zielgruppengerechte Sprache.

Und dies auch für weniger geläufige Sprachen. Denn unsere 600 Übersetzer arbeiten global und vernetzt. So können wir ein Projekt, wie zum Beispiel einen Geschäftsbericht, gleichzeitig in vielen Sprachen und in gleich hoher Qualität anbieten.

Lektorat und Korrektorat

Die Aufgabe des Lektorats ist es, Texte stilistisch und inhaltlich zu verbessern sowie gegebenenfalls auch Rechtschreib- und/oder Grammatikfehler zu korrigieren.

Soll ein Text ausschließlich auf Rechtschreib-, Zeichensetzungs- und Grammatikfehler hin überprüft werden, spricht man von Korrektorat. Diese Tätigkeit geht schneller und ist somit günstiger als das Lektorat.

Texte redigieren

Die aufwendigste Überarbeitung eines Textes ist das Redigieren. Hier werden von Kunden eingehende Texte in eine gute sprachliche und inhaltliche Fassung gebracht. Durch das Redigieren werden die Texte kurz und knackig, der Inhalt wird verständlicher, zielgruppengerecht aufgearbeitet und sprachlich eleganter.

Bei uns arbeiten Germanisten, die über ein abgeschlossenes Studium verfügen und auf größte Sorgfalt getrimmt sind.

Diesen Dienst bieten wir auch für Fremdsprachen an.